Warum Übergrößen

Das klassische Gegenargument gegen Betten und Bettwäsche in Übergröße lautet: „Ich bin ja nur 1,83 cm, da ist ein Bett bzw. eine Bettdecke / Bettwäsche von 200 cm Länge doch absolut ausreichend“.

Weit gefehlt! Durchschnittlich verändern wir 40 bis 60 mal pro Nacht unsere Körperhaltung. Um hierbei ausreichend Bewegungsfreiheit zu gewährleisten, ist ein Bett von mindestens 20 cm + Körperlänge und Bettwäsche / Bettdecken von 30 cm + Körperlänge von Nöten. Ein zu kleines Bett schränkt die Bewegungsfreiheit erheblich ein, somit ist ein erholsamer Schlaf nicht mehr möglich. Eine zu kurze Bettdecke oder Bettwäsche deckt den Körper bei Veränderung der Liege- und Schlafhaltung nicht mehr ausreichend ab, was z. B. eine Unterkühlung zur Folge haben kann.

Für „große“ Menschen stellt es oftmals ein Problem dar, die passenden Waren zu finden, sei es nun beim Kauf von Kleidung oder eben dem Möbelkauf. Problem hierbei ist, dass sich die Industrie größtenteils noch an der veralteten Durchschnittsgröße von 175 cm orientiert. Einige Unternehmen haben dies bereits erkannt und ihre Größentabellen angepasst.

Betrachtet man die aktuellen Durchschnittsgrößen der Bundesbürger, scheint dieser Schritt nur eine logische Konsequenz zu sein:

 

Durchschnittliche Körpergröße BRD ab 18 Jahren in 2006

Grafik: Durchschnittliche Körpergröße BRD ab 18 Jahren in 2006 (www.statista.de)

So kann man relativ zügig erkennen, dass die maximale Standardlänge für Betten und Bettdecken / Bettwäsche von 200 cm Länge nicht mehr ausreichend ist. Nach der Faustformel (Bett + 20 cm und Bettwäsche / Bettdecken + 30 cm Körpergröße) müssen bereits Personen ab 181 cm ein Bett in Überlänge kaufen, das sind ca. 21 % aller Bürgerrinnen und Bürger ab 18 Jahren in der BRD. Bei den Männern allein sind es sogar ca. 43 %.

Dies hat auch zur Folge, dass Personen in Partnerschaften, in denen der Mann größer als 180 cm ist und die Frau kleiner als 181 cm, unter gesundheitlichen Aspekten auch ein Bett sowie Bettdecken und Bettwäsche in Überlänge kaufen sollten.

Für Bettdecken und Bettwäsche ergibt sich ein noch weitaus höherer Wert. Hier sollten Personen bereits ab 171 cm ihre Bettdecken und Bettwäsche in Überlänge kaufen. So sollte für ca. 55 % aller Bundesbürger ab 18 Jahren nur eine Bettdecke in Überlänge in Frage kommen.

Wir von Carpe Sonno haben diese Entwicklung aufgegriffen und bieten Ihnen daher alle Betten, Bettwäsche und Bettdecken sowohl in Standard- als auch in Übergröße an. Zudem berechnen wir für Übergrößen ( 220 cm) meißt keine Preisaufschläge.

Zusammenfassung:
Bettwäsche in Übergröße (220 cm): Ab 171 cm Körpergröße
Bettdecken in Übergröße (220 cm): Ab 171 cm Körpergröße
Betten in Übergröße (220 cm): Ab 181 cm Körpergröße